Für meine Leser in Hamburg-Barmbek

Wo wir schon bei Genies sind: die wahren Genies arbeiten ja heutzutage in der Produktentwicklung, wie man an nebenstehend abgebildetem Schächtelchen sehen kann, das wir gerade im Tengelmann erworben haben. “Frühlingsblüten!” verspricht die zartlila Verpackung, und, meine Damen und Herren, sie verspricht nicht zu viel. Aufjauchzen möchte man nach dem Öffnen der innovativen Verpackung, wenn man die dort enthaltenen zartschmelzenden schokoladenen Schätze entdeckt, und sogleich der Göttin Thallo ein Opfer bringen, um die Pracht der Narzissen, Tulpen und Bellis Perennis zu preisen, die, in Ostergrüße gebettet, im Schatzkästlein prangen, und mit Zartbitter- und Milchschokolade noch das kälteste, härteste Eis zum Schmelzen zu bringen. Schlussendlich möchte man, ein Blütenblatt auf der Zunge, Gedichte rezitieren, rufen:
Frühling läßt sein lila Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen!

2 Responses to “Für meine Leser in Hamburg-Barmbek”

  1. TobiHH Says:

    Potzblitz!Kaum ausgedacht, jetzt schon im Regal!!!Ich hätte ja eher mit Anfang 2009 gerechnet aber anscheinend fand Milka die Idee so gut, dass sie es gar nicht abwarten konnten.Was mich natürlich brennend interessiert:Ist auf den Blüten oder in der Schachtel irgendwo so etwas wie: "erfunden von, oder entwickelt von", eingraviert?Ich werde mal auf die Suche gehen und schauen ob es die in Hamburg Barmbek auch schon gibt.Ein großer Dank schonmal an den "Heavy User" Cohu für diese Entdeckung.

  2. cohu Says:

    Der/die Erfinder werden leider nicht namentlich erwähnt, dafür gibts (vielleicht nicht so verkaufsfördernd) sehr genaue Kalorien- und Nährwert- angaben. Naja, jetzt isses zu spät, die Schachtel ist eh fast leer 😛


Comments are closed.

<span>%d</span> bloggers like this: