Luxus ist…

…sich zwischen pakistanisch (schmatz!), thai (mjam!) und italienisch (knurps!) nicht entscheiden zu können. Bayrisch ist, nach dem Servicedesaster letztes Mal, erst mal gestorben. Aber was soll man auch von einem Lokal halten, das lange Zeit mit Maßen "Caibierinha" warb, Spareribs auf dem "Holzbrett’l" (sic) serviert und das stolz präsentierte "Mir red’n Boarisch"-Schild lediglich damit rechtfertigen kann, dass die Bedienungen, wenn sie schon hochdeutsch reden, so doch zumindest einen typisch münchnerischen Grant aufweisen. Naja, genug genörgelt – jetzt wird entschieden. Vietnamesisch!

3 Responses to “Luxus ist…”

  1. Stadtneurotiker Says:

    Ich könnte noch kurdisch-türkisch empfehlen, wenn auch nicht in der Maxvorstadt. Aber eine ordentliche beyerische Wirtschaft scheint in dieser Stadt wirklich eine Marktlücke zu sein…

  2. cohu Says:

    Wir haben schon ewig nach einem annehmbaren türkischen Lokal gesucht. Da müssen wir Deinen Tipp mal ausprobieren wenn es so warm wird, dass man draußen sitzen kann. Wobei vermutlich ja kurdisch eine ganz andere Küche ist? Karte hört sich trotzdem lecker an!

  3. Stadtneurotiker Says:

    Ich war schon ewig nicht mehr richtig türkisch essen (mir fällt spontan der Restaurantbesuch in Bukarest anno ’94 ein). Aber die Börekgerichte klingen recht türkisch.Sag mir Bescheid, wenn Ihr dort seid. Dann komme ich kurz rüber, um Euch zu fragen, wie’s schmeckt. Im Sommer ist das Diyar wirklich wunderbar (drinnen ist es leider ziemlich laut),


Comments are closed.

%d bloggers like this: