Eigner Herd ist Goldes Wert…

…vor allem, wenn er einem vom Vermieter samt neuer Küche in die Wohnung gestellt wird. Endlich sind meine mehrmals wöchentlich getätigten Anrufe beim Noor Jahan überflüssig nur noch optional.
Vielleicht war es doch nicht so schlecht, dass Cohus Headquarter zum Jahreswechsel von einer obskuren dänischen Immobilienholding aufgekauft wurde. Die Ceranplatte hätten sie sich allerdings sparen können, was will man von einer Kochplatte, die (laut Gebrauchsanweisung) von praktisch allen darauf verteilten Speisen zerstört werden kann? Nichts für temperamentvolle Köche.

2 Responses to “Eigner Herd ist Goldes Wert…”

  1. TobiHH Says:

    Da kann ich ja nur aus der Ferne zu einer wirklich anmutigen Küchenzeile gratulieren.Träfe absolut auch meinen Geschmack.Und das Ceranplattenproblem habt ihr ja auf denkbar praktischste Weise gelöst:Die Zewa Rolle direkt daneben.Bravo!Geht doch nichts über einen, nach ergonomischen Gesichtspunkten eingerichteten, Arbeitsplatz.Wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist die Zone um das Kochfeld ja eh nur für dich liebe Cohu vorgesehen, während die IT mit neuer Rezeptrecherche im Internet beschäftigt ist.Selbstverständlich via Vista.Gibts nicht ein Gadget dafür?Rezept des Tages?Freue mich schon auf Livevorführungen!

  2. IT Says:

    Höre ich da Spott? Neid, vielleicht? Das Regal wurde übrigens von einem Handwerksgott angebracht. Wer das ist, erklärt sich wohl von selbst! Grüße in den Norden :)PS: Und jetzt installiere ich mir das Wasserwaagengadget!


Comments are closed.

%d bloggers like this: