Wie man sich bettet

Mein Bett hat bei einigen nicht vollständig entmythologisierten Damen schon hin und wieder Kopfschütteln ausgelöst, da es einen Metallrahmen hat: Elektrosmog-Gefahr! Kein Wunder, dass du so schlecht schläfst! Auch in anderen Betten schlafe ich schlecht, da liegt es aber vermutlich an Wasseradern, Nachtmahren (siehe Abb.) oder auch der Zahnfee, die nachts neben meinem Kopfkissen seit Jahren auf meine immer noch ungezogenen Weisheitszähne wartet und mich ab und zu in die Wangen zwickt. Oder an den Barcodes auf meinen Büchern, habe nämlich neulich von Leuten gehört, die diese Strichmarkierungen waagerecht durchstreichen, da sie elektromagnetische Felder verursachen (natürlich totaler Schmarrn, mit Magnetfeld hat das nix zu tun, in Wirklichkeit sind in den Barcodes Mini-Kameras, durch die uns die Weltregierung beobachtet. Aus dem Bücherregal. Durchstreichen hilft nix!)
 Jetzt hab ich aber das ultimative Bett gefunden: eine durch Magneten am Schweben gehaltene Matratze. Darauf muss man himmlisch schlafen, stelle ich mir zumindest vor. Auch könnte man leichter unter dem Bett staubsaugen (ja, das mache ich ab und zu! Es kann nicht immer nur alles Sex, Drugs & Rock’n’Roll sein in Cohus Leben). Aber ich möchte gar nicht wissen, was die Esoterikerinnen zu den "neodymium (NdFeB) elements" sagen, die ich dafür in den Boden einlassen muss…Obacht! Ob dadurch vielleicht der Fluss von "primordialer kosmischer Energie"gestört wird? Vormerkung für Weihnachtsgeschenk: ich brauche einen Orgonakkumulator!

6 Responses to “Wie man sich bettet”

  1. Weltenweiser Says:

    Orgonakkumulator, so so. Du willst also mit Deinen Genitalien Watte und Gummi erregen? Ich bin entsetzt! Der Vorteil an einem schwebenden Bett ist, man kann es leichter nach Feng Shui Regeln ausrichten.

  2. cohu Says:

    1939 muss dieser Herr Reich tatsächlich einen besonders, äh, anregenden Strandurlaub verbracht haben…Ja, Feng Shui, das hatte ich ganz vergessen, daran könnte es auch liegen, denn ich habe eine Pflanze mit spitzen Blättern im Eck stehen. Stört voll den Energiefluss!!!

  3. Weltenweiser Says:

    Das Problem is tkeine spitze Pflanze, Pflanzen sind gut. Wir müssen nur leider zwei große Löche rin Deine Wände machen, damit der Drache freien Blick auf den Baggersee hat.

  4. Morning Star Says:

    Spar Dir das Geld für den Orgonakkumulator und schlaf einfach nach Norden.

  5. cohu Says:

    Lustigerweise tue ich das schon, wenn mich mein Trappersinn nicht täuscht. Vielleicht das Bellen der Polarfüchse, das mich wachhält. Der Morgenstern ist ein Wahnsinn, hier mein Lieblingsgedicht, Die Schildkrökröte.

  6. Morning Star Says:

    Sehr schön. Hier mein Lieblingsgedicht.


Comments are closed.

%d bloggers like this: