The Decline of a Nation, contd.

Das Empire lebt? Von wegen:
"Unveiling plans for a concerted drive to cut water waste, Ken Livingstone urged Londoners to refrain from flushing the toilet if they have had only "a pee"." link
Mei, mei, eine Hochkultur geht zugrunde. Obwohl es einen jetzt schon überrascht, dass es überhaupt soooo viele Engländer gibt, die sich in den eigenen vier Wänden erleichtern…

 

11 Responses to “The Decline of a Nation, contd.”

  1. Marco Polo Says:

    Ken Livingstone als letzter regierender Marxist des Kontinents ist vielleicht nicht gerade der Typ, der die imperialen Ansprueche der Briten (sei es auch nur die toilettenbezogenen) verwirklichen wird.
    Was den Luxus des Spuelens in London anbelangt, so erinnere ich mich immer noch mit Grauen an die dortigen "water-free standard" Urinale, die fuer eine so beizende Aura sorgten, dass man bei Verrichtung seines Geschaefts beinahe das Augenlicht verloren haette…

  2. Graf Witz Says:

    Meine revolutionäre Idee ist ja ohnehin, den weltweiten Wasserverbrauch dadurch zu senken, daß man das Dusch- und Waschbeckenabwasser zur Klospülung verwendet. Aber auf mich hört ja keiner… (insbesondere nicht die Sanitärhandwerksinnung oder wie die heißt)

  3. Ingo Says:

    Peeing und Peeling klingen ja auch sehr aenhlich. Deswegen sind die Briten also so kasig.

  4. Computadora Says:

    Wie ich dem Internetz entnehme, ist "Harnstoff eine Wohltat für trockene Haut"…da gäbs also auch noch Potential. http://petri-apotheke-olching.de/themen/gesund/harnstoff.htm

  5. Ingo Says:

    In "beizender Aura"?

  6. Marco Polo Says:

    Ok, lad die Wumme durch, Ingo!

  7. Ingo Says:

    Ay Sir, locked and loaded!

    Aber welches Ziel?

  8. Chipmunk Says:

    Das Ziel hier geht immer: http://www.neroameta.it/paris-hilton.jpg

  9. Blanker Kaas Says:

    Wie? Was? Klospülung?? – Ich frage mich jedenfalls, ob es diesem Land überhaupt ein funktionierendes Exemplar gibt…

  10. Blanker Kaas Says:

    @ Ingo: Hehe, sehr schönes Teil, da müsst man gleiich mal einen Link setzen auf meinem Blog. Das Ding könnte ich hier jedenfalls sehr gut gebrauchen. Armutsbekämpfung à la Wolfowitz.


Comments are closed.

%d bloggers like this: