Decline of a Nation: Sex and the City auf Englisch

Eine kanadische Journalistin namens Leah McLaren hat mit den britischen Männern bittere Erfahrungen gemacht: sie zog nach Großbritannien, in der Hoffnung, dort wilde Liebesabenteuer im Stil von “Sex and the City” zu erleben. Leider wurde daraus nichts. Nun hat sie das Drehbuch für eine Fernsehserie verfasst, die auf unterhaltsame Weise von ihren gescheiterten Versuchen erzählt, den britischen Männer näher zu kommen. Zuvor legte schon Artikel “The Tragic Ineptitude Of The English Male” von ihren Erfahrungen auf subtile Weise Zeugnis ab:

“Since moving to London, my romantic life has been characterised by last-minute text messages, incomprehensible drunkards, first-date coke-bingers and split bar tabs.” (The Spectator)

Was, The Spectator? Da arbeitete doch auch mein Lieblingsengländer! Die Spannung steigt – was meint denn die glücklose Liebessucherin zu Boris Johnson?

“He’s very sexy, but I didn’t have an affair with him,” she said. “He’s a very unusual character. He’s not your usual upper-class Englishman, is he?” (The Independent)

Ich weiß nicht…irgendwie habe ich das Gefühl, dass man auch mit Herrn Johnson kein “romantisches Date” nach nordamerikanischem Vorbild durchleben dürfte. Frau McLaren wäre vermutlich entsetzt. Ich jedoch bitte um Verfilmung, aber bitte nur, wenn Boris sich selbst spielt.

Posted in BoJo, Decline of a Nation, Gedrucktes. Comments Off on Decline of a Nation: Sex and the City auf Englisch
<span>%d</span> bloggers like this: