Import/Export

…das ist gerade Cohus Gewerbe. Allerdings geht’s nicht um Köstlichkeiten aus aller Herren Länder, sondern um das stupide Übertragen von Literaturreferenzen von hier, hier, hier in mein Endnote, unterbrochen von zahlreichen , frustrierenden Zwischenstopps auf Endnotes wahnsinnig übersichtlicher Import-Filter Seite (das Importieren von Umlauten ist mir immer noch nicht gelungen…). Das alles ist fast so nervenaufreibend wie HTML-Tabellen (kriege da regelmäßig Schreikrämpfe!), aber wenigstens tröstet mich die Vorstellung, dass ich mich dank VPN-Client zum Datenbankwühlen nicht in die Bibliotheken selbst quälen muss (zu Cohus Bib-Erfahrungen siehe hier). Insgesamt also doch eine positive Bilanz der Fortschritte in der EDV!
Wer nicht so zufrieden mit den Putern ist, kann sich ja schon mal langsam auf den 24. März vorbereiten:

Be a part of one of the biggest global experiments ever to take place on the internet. The idea behind the experiment is to find out how many people can go without a computer for one whole day, and what will happen if we all participate!
Shutdown your computer on this day and find out! Can you survive for 24 hours without your computer? (Shutdown Day)

Ich halte es da, angelehnt an Loriots Diktum über den Mops, mit der Devise: ein Leben ohne Computer ist möglich, aber sinnlos. Wenn das Wetter so schön bleibt, könnte es allerdings am Wochendende zumindest zu kurzen Standby-Zeiten kommen…

2 Responses to “Import/Export”

  1. felix Says:

    Also geh, html-Tabellen sind doch schnulli-einfach und übersichtlich. Komm erst mal ins nächste Level zu den Tex-Tabellen, da wirds dann unübersichtlich.

  2. cohu Says:

    Ich arbeite ja, IT sei Dank, mit "Moplog 2.0", da brauch ich das alles nicht mehr 🙂


Comments are closed.

%d bloggers like this: