Decline of a Nation: Good Dog

 People Person mit Macho-Image

In Großbritannien werden momentan, wie ich den BBC News entnehme, bevorzugt Staffordshire Bullterrier gestohlen – inzwischen fast doppelt so viele wie noch vor ein paar Jahren. Laut einem Polizeireport wird vermutet, dass die Diebe die Köter später als Wachhunde für ihre Drogenverstecke bzw. für Diebesgut verwenden – die Rasse gilt laut deutscher Kampfhundeverordnung bei uns als "gefährlicher Kampfhund". Nun könnte man schon Zweifel daran haben, ob Hunde, die sich einfach so stehlen lassen, als Wachhunde besonders gut geeignet sind – und das bestätigt die Dame vom Staffordshire-Züchter-Verein:

"They’re so people orientated that they will go with anyone, contrary to their reputation. They’re happy to go off with people. They just love people.Because of their macho image, people think they’re going to look macho with a Staffordshire Bull Terrier, but the dogs would far rather be curled up by the fire." (BBC News)

Auch für den Staffordshire Bullterrier Club Germany ist die Rasse ein "Familienhund", die Einordnung in Kampfhundkategorien ein Missverständnis.
 Ich bin kein Hundeexperte, aber was für ein schönes Bild: der Bösewicht gerät aufgrund der überbordenden Gutmütigkeit des nur gefährlich scheinenden Terriers in Schwierigkeiten, weil dieser die Schnüffler der Polizei nicht geifernd und knurrend vertreibt, sondern schwanzwedelnd zu Koks und geklauten Stereoanlagen führt, um sich dort auf dem Rücken zu werfen und am Bauch kraulen zu lassen.

(Bild: Staffordshire-Bullterrier-Club)

Posted in Decline of a Nation, Nichtmenschliche Tiere. Comments Off on Decline of a Nation: Good Dog
%d bloggers like this: