In Memoriam

Milton Friedman, einer der größten Liberalen der Nachkriegsgeschichte, unermüdlicher Kämpfer für die Freiheit des Einzelnen, Vater des Anarchokapitalisten David Friedman und von Janet Friedman, außerdem einflußreicher Ökonom und Nobelpreisgewinner, ist gestern im Alter von 94 Jahren gestorben. In der Wikipedia spottet man gerade: “Friedman’s death was caused by his not having enough heart.” Zumindest seine beneidenswert harmonische und – sowohl wissenschaftlich als auch prokreativ – produktive Ehe mit Rose D. Friedman  war aber wohl vom wohlwollenden Schicksal arrangiert. Vergleiche dazu die Memoiren “Two Lucky People”, die Milton und Rose, genauso wie “Capitalism and Freedom” und den Bestseller “Free to Choose”, zusammen geschrieben haben.

Wem der Milton jetzt immer noch nichts sagt, den bitte ich, sich dieses Video zu betrachten. Ja, nur zu, da kommt sogar der Terminator vor!

Posted in Freier Markt. Comments Off on In Memoriam
<span>%d</span> bloggers like this: