Vorbild

Ich weiß ja jetzt nicht, ob da die urdeutsche Italiensehnsucht mit mir durchgeht, aber ich finde, so ein witziges, humorvolles Staatsoberhaupt wie die Italiener bräuchten wir auch mal, nicht wahr! Überhaupt, diese Lebensfreude, drunten! Und wo doch die Merkel so kritisiert wurde wegen ihrer Haare, auch innerparteilich, das könnte sie sich auch mal ein Beispiel nehmen an einem feschen älteren Mann, der sich in der Hinsicht mehr Mühe gibt (als Übergangslösung bietet sich diese Kopftracht an). Und mit einem sichtlich von der Schwerkraft gezeichnetem Gesicht muss heute doch niemand mehr rumlaufen. Das nenne ich Inhalte, hört doch auf mit Kinderbetreuung und so nem Gedöns! Wenn die Kanzlerin sich dann noch ein paar Fernsehsender kauft (Pro7/Sat1 sind doch im Angebot?), ja, dann….

One Response to “Vorbild”

  1. FURnasier Says:

    Aber jetzt im Ernst: Als Mitvertreter jener südländischen haarigen Spezies muss ich zugeben, dass ein solches Wahlversprechen durchaus Eindruck macht. Lieber behaart in der Diktatur als glatzköpfig in der Demokratie. Silvio hat begriffen, woran Benito gescheitert ist.


Comments are closed.

<span>%d</span> bloggers like this: