Herr B. sucht ein Zuhause

Liebe
Leser,
aus dem fernen Bremen wendet sich heute an mich  als “Kennerin der Münchner
Szene” (Zitat!) ein ehemaliger Kommilitone, der “ab dem 1. Oktober, dem 15.
Oktober oder dem 1. November” ein Zimmer sucht. Lest selbst:

“Idealerweise stelle ich mir Folgendes vor:
Wir, zwei Schönheitsköniginnen (Miss-Bayern 2004 und Miss-Oktoberfest 2005),
24 und 25 Jahre, suchen einen netten, unkomplizierten und nichtrauchenden
Mitbewohner (25+). Intellektueller bevorzugt! Miete: 100 Euro warm, Nähe
Marienplatz Universität.
Also, wenn Sie ein solches oder ähnliches (bei allen Kriterien bin ich zu
Kompromissen bereit) Angebot finden sollten oder kennen sollten, wäre ich
Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mich darauf aufmerksam machen könnten.
In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
Ihr alter Kommilitone, …”

Für alle von Euch, die vielleicht einen Nach-, Mit-, Unter- oder (für die
Immobilienhaie unter Euch) Mieter suchen, möchte ich betonen: Der Applikant,
nennen wir ihn Herrn B., ist ausdrücklich cohu-prämiert! Er ist – ganz abgesehen
von seinen höflichen, äußerst zuvorkommenden Umgangsformen – WG-erfahren
(Studentenwohnheim, College), unkompliziert, hilfsbereit und zudem ein künftiger
Kollege von mir, da er ebenfalls an der LMU promovieren wird.
Ich möchte jeden, der ein Angebot oder eine Idee für Herrn B’s Unterbringung
hat, bitten, mir unter cohu”at”gmx.de, Kennwort “Herr B.”, zu schreiben, ich
werde dann alles weiterleiten.

15 Responses to “Herr B. sucht ein Zuhause”

  1. chipmunk Says:

    Liebe Kennerin der Muenchner Szene, tust Du Dich wieder um Unterprivilegierte (siehe unten) kuemmern?
    Dazu Folgendes:
    1. Naehe Marienplatz ungleich Naehe Universitaet
    2. 'WG-erfahren' hat in Muenchen eine eigene Bedeutung, deren Einordung, ob positiv oder negativ, hoechst umstritten ist…

  2. David Says:

    Also, der Marco Polo und ich sind ja immer nur nackt in der WG gewesen, zumindest wenn wir allein waren. Das nenn ich WG-erfahren. Hab mir übrigens sagen lassen, dass wir da nicht die einzige WG in München sind.

  3. chipmunk Says:

    Ich bezog mich jetzt mehr auf die oertliche CSU-Kaderschmiede: http://www.wilhelmsgymnasium.de/

  4. Marco Polo Says:

    @ David: Und unsere Nackt-Sessions waren ja noch das harmloseste, weisst Du noch, hehe, wenn ich bloss dran denke, unglaublich…

    @ chipmunk: Was cohu.de zur absoluten Vollkommenheit noch fehlte, war ein Link aufs WG, aber dass ausgerechnet Du den beitragen wuerdest… Ausserdem ist die Bezeichnung dieser ehrwuerdigen humanistischen Bildungsbastion als CSU-Kaderschmiede natuerlich viel zu einseitig, schliesslich haben wir ja auch NSDAP-Groessen wie etwa einen Heinrich Himmler hervorgebracht!

  5. computadora Says:

    Da muss ich jetzt vehement widersprechen! Die von dir, Marco Polo, beanspruchte Nazi-Größe wurde – genau wie Roman "Rucki" Herzog – von *meiner* Schule "hervorgebracht". Auf der "Promis aus Landshut"-Seite des BR findet man einen Beleg, wenn man nach "Himmler" sucht: http://www.br-online.de/land-und-leute/thema/stadt-landshut/prominent.xml

  6. Benedikt I. Says:

    Vielleicht hat der gute Heini ja auch einmal in Landshut ins Schulklo gekackt, jedenfalls war er vornehmlich als Schüler am "Royal bavarian Wilhelms Gymnasium" tätig, behauptet zumindest google!

    Und außerdem gibt es noch ganz andere Berühmtheiten, die diese Schule hervorgebracht hat: Joseph Schallmoser, Buchdrucker, Dr. (A)Johannes Schallmoser, Dipl-Kfm., Günther Schwanthaler, Bruchpilot, Christian Schallmoser (TÜV Bayern), etc. pp.

  7. Ingo Says:

    So ein oder zwei vom Anna pro Kurs, die assimilier ma schon nei!

    Aber "Miete: 100 Euro warm" sind schon suess, oder?

  8. computadora Says:

    ich hoffe und vermute, herr b weiß sowohl, dass die uni nicht am marienplatz liegt, als auch, dass 100 euro etwas unrealistisch sind. ja, ich würde ihn sogar als derart welt- und lebenserfahren einschätzen, dass er weiß, dass die "miss wiesn 2005" noch gar nicht gewählt sein kann und ihm deshalb auch kein zimmer vermieten wird!

  9. Benediktenwand Says:

    Dass die Miss Wies'n 2005 aber aus der Kreittmairstraß' kommt, ist doch jetzt schon klar, oder??? (Oder vielleicht doch eher aus der Kazmairstroßn…)

  10. computadora impresionanta Says:

    was, du bist aber uncharmant! die miss wiesn kommt natürlich aus der winzererstraße!

  11. Benediktinus Says:

    Aus der kommt höchstens die "Miss Käferzelt 2005"

  12. chipmunk Says:

    Aber ob in diesem Jahr die ersten zwei Zeilen der Internationalen (siehe unten) noch ausreichen, den Michael Kaefer klar zu machen?!

  13. Ingo Says:

    Und ich dachte, als "Miss Käferzelt 2005" wuerde man vom Michael Kaefer klargemacht.

  14. Computadora Says:

    Des wär jedenfalls eine gute Partie, dann könnt ich mich direkt nach der Wiesn mit Anlauf durchs Feinkostgeschäft fressen (jetzt nach Neueröffnung auch mit Pasta Fresca, schlabber…)

  15. chipmunk Says:

    "Ich finde es furchtbar, was diese dicke Frau da mit mir macht!"


Comments are closed.

<span>%d</span> bloggers like this: