Ich hätt da mal ne Frage…

Also wenn ich’s nicht schon mal gemacht hätte, würd ich glatt in Moralphilosophie promovieren, und zwar zu dieser Frage: Könnte die genetische Manipulation hin zur Schmerzfreiheit zu einer Verbesserung oder Lösung moralischer Probleme der Haltung und Schlachtung von Tieren führen?

"I argue that there may be a technological solution to the problem of animal suffering in intensive factory farming operations. (…)  Moreover, I will argue that all people concerned with animal welfare should agree that we ought to replace the animals currently used in factory farming with animals whose ability to suffer is diminished if we are able to do so.", 

meint jedenfalls Adam Shriver in seinem Artikel Knocking Out Pain in Livestock: Can Technology Succeed Where Morality has Stalled? (pdf)

2 Responses to “Ich hätt da mal ne Frage…”

  1. Ralph Says:

    Bei diesem Gedanken schüttelts mich:Einem Lebewesen Schaden zuzufügen durch das Ausschalten wichtiger Körperfunktionen, um ihm anschließend mit einem etwas besseren Gewissen noch mehr zu schaden – ich denke das ist grundsätzlich nicht vertretbar.Auch wenn es höheren Zielen als der Profitmaxinierung dienen würde, würde ich so ein Vorgehen ablehnen.

  2. David Says:

    Andererseits: Geschlachtet werden die Tiere eh. Ist es nicht unfair ihnen eine Möglichkeit auf weniger Schmerz vorzuenthalten, weil es einen dabei moralisch schüttelt?


Comments are closed.

<span>%d</span> bloggers like this: