Nazivergleich: Denunzierlich

Irgendwie hat man schon geahnt, dass die neue Ehe des Herrn Nicolas Paul Stéphane Sárközy de Nagybócsa der Weltöffentlichkeit einiges an Unterhaltung  bieten wird. Mit der Ahnung lag man richtig, wie ein mir eben von hamburger Informanten zugesandter SZ-Artikel zeigt: die frischgebackene Präsidentengattin hat, ohne viel Zeit zu verschwenden, im Bezug auf die lästermäulige Internetz-Berichterstattung über ihre Hochzeit gleich mal einen saublöden Nazivergleich gelandet:

"Wenn es diese Art von Websites während des Krieges gegeben hätte, was wäre dann mit den Denunziationen von Juden gewesen?" (sueddeutsche.de)

Besonders schön finde ich persönlich aber die Entschuldigungsgründe der Frau Sarkozy:

"Aus ihren Erklärungen spricht mitunter Überforderung mit dem Alltag an der Seite eines Politikers. Für die Künstlerin sei die Politik ein Geschäft, das "primitiven Trieben" folge, während die Kunst sehr viel subtiler, feiner – und zivilisierter – sei."

Einen guten Einblick in Subtilität und überragende Zivilisiertheit der Künstlerin bekommt der geneigte Leser hier (NSFW).

Posted in Nazivergleich. Comments Off on Nazivergleich: Denunzierlich
<span>%d</span> bloggers like this: