Reih dich ein in die Arbeitereinheitsfront!

Mach ich glatt, dank Ursis Stöckchen
Los gehts:

1. Wann stehst du zur Arbeit auf?
Arbeit?
Da Cohu als Chimärenforscherin zuhause an ihrer Diss wurschtelt, muss sie eigentlich gar nicht aufstehen. Um soziale Isolierung und körperliche Ausfallerscheinungen zu vermeiden, peile ich jedoch ein Aufstehen um ca. 8.30 an.

2. Stehst Du rechtzeitig auf oder bleibst Du bis zur letzten Minute liegen?
Beides! Da, wie gesagt, in meinem Fall jedes Aufstehen ein rechtzeitiges Aufstehen ist, bleibe ich normalerweise noch bis nach der legendären DLF-Presseschau liegen und stehe dann um 9 – rechtzeitig – auf.

3. Wie viele Wecker hast du?
Einen Radiowecker mit den Optionen Deutschlandfunk, B5 Aktuell (nur für Sonntage, um Gottesdienstübertragungen zu vermeiden, leider ist das aber aufgrund der Staatsfunk-Qualitäten des B5 oft ein den-Teufel-mit-dem-Beelzebub-austreiben. Bonus: Unfreiwillige Komik!), Deutschlandradio Kultur und (eine Konzession an die IT) B4 Klassik.

4. Machst Du Frühsport?
Manchmal schon. Wenn ich fit bin, geh ich ins Nordbad (bis 10 Uhr "Schwimmertarif"), ansonsten manchmal Yoga, sehr zur Erheiterung aller Anwesenden. Joggen in der Früh geht nicht, da ich über die eigenen Flossen falle.

5. Frühstückst Du? Wenn ja, was?
Immer, aber ganz unterschiedliche Sachen, manchmal Obst, manchmal Cornflakes, manchmal Müsli, manchmal was vom Bäcker. Auf jeden Fall aber einen Milchkaffee.

6. Wie fährst Du zur Arbeit?
Ich gehe vom Frühstückstisch ca 6 Schritte zum Schreibtisch. Außer an den Tagen, an denen ich "Assifrühstück" vor dem Computer mache. Da bleib ich einfach sitzen!

Ich gebe weiter an Flycs (weil der sonst gar nicht mehr bloggt!), an Herrn Berger (falls er nicht zu viel Arbeit hat) und – wenn er überhaupt mitliest – an Herrn Fromager, weil wir schließlich wissen wollen, wie es ihm im fernen Amerika bis jetzt ergangen ist.

Posted in Cohu. Comments Off on Reih dich ein in die Arbeitereinheitsfront!
%d bloggers like this: