Coming Soon: Sunfish’n’Chips!

Duscht ne Stunde lang heiß, werft die Klimaanlagen an, fahrt mal eben um den Block zum Kippen holen, lasst den Karren über Nacht laufen, verschrottet (besser noch: verbrennt!) Eure Fahrräder, esst nur noch Äpfel aus Neuseeland und wichtig, viele Fernreisen: der CO2 Ausstoß soll ruhig noch steigen. Klimawandel ist nämlich was Wunderbares.  Aufgrund dieses faszinierenden natürlichen Phänomens und der damit verbundenen Erwärmung der Ozeane gibt es meinen Lieblingsfisch, den Mondfisch (schöne Fotos hier, ausgewachsener unglaublicher Mondfisch hier), jetzt auch in britischen Gewässern, wie der Guardian berichtet. Verwirrenderweise heißt das Tier, dessen Fleisch im übrigen aufgrund seiner zweifelhaften Qualität ("I would not bother to try it again if someone gave it to me") für die englische Küche wie geschaffen ist, im englischsprachigen Raum "Ocean Sunfish" (lat. mola mola – mola= Mühlstein).
Die Mondfische ihrerseits haben die Briten anscheinend schon ins Herz geschlossen, manche vielleicht sogar etwas zu sehr:

"A four-year-old boy was flattened by a sunfish in August last year, off the coast of Little Haven, Pembrokeshire, when it leapt from the sea into his dad’s boat. The boy and his brother managed to roll the creature off and back into the sea." (Guardian)

Aaaaach, der tut nichts, der wollte doch nur spielen!

Posted in Decline of a Nation, Nichtmenschliche Tiere. Comments Off on Coming Soon: Sunfish’n’Chips!
%d bloggers like this: