Sounddreck of my life

Aufgrund des typisch hamburgischen Wetters und meines gefährlich klingenden Nichtmehrraucherhustens à la Madame Chauchat konnte ich bis jetzt meinen neues Spielzeug noch nicht seiner eigentlichen Bestimmung zuführen. Habe jedoch festgestellt, dass es zur Leistungssteigerung auch beim Wäscheaufhängen dient. Jetzt fehlt mir natürlich ein Wäscheaufhäng-Soundtrack, aber was müsste da drauf? Muss man als gute Hausfrau ja vorsortieren. Bei dunkler Wäsche vielleicht La camisa negra, bei der weißen White Tee, zur Handwäsche Dirrrty, ab und zu was von den Toten Hosen, dann natürlich Washing Machine von Sonic Youth und – mein absoluter Favorit – der unvergleichliche Laundromat von Rory Gallagher.

Posted in Cohu. 1 Comment »

One Response to “Sounddreck of my life”

  1. Tobi Says:

    Hör doch Shakira. – Die machts für Dich.


Comments are closed.

%d bloggers like this: