Wie für mich gemacht

Theoretical Vegetarian Tee: "All of the moral superiority, none of the soy"

4 Responses to “Wie für mich gemacht”

  1. Felix Says:

    Heute einen Aufkleber an der Rolltreppe gesehen:"Iss Fleisch und stirb."Dabei gedacht:"Vom Gmias fressn vareck i a"

  2. cohu Says:

    Hehe. Sehr schön find ich auch immer den Vegetarier-Propagandaspruch "Du bist, was du isst" – ich persönlich wäre ja lieber ein Schweinderl als ein Kopfsalat…

  3. Thersites Says:

    Oder Fenchel.

  4. cohu Says:

    Kann man Fenchel essen?


Comments are closed.

%d bloggers like this: