Gottlose machen’s besser

Also, dass ich jetzt schon wieder auf dieses leidige, seit der Aufklärung eigentlich obsolete Thema zurückkommen muss…aber gerade bin ich auf diesen Artikel gestoßen: eine Studie soll zeigen, dass Religion dem sozialen Gelingen einer Gesellschaft nicht zuträglich ist:

“In general, higher rates of belief in and worship of a creator correlate
with higher rates of homicide, juvenile and early adult mortality, STD
infection rates, teen pregnancy and abortion in the prosperous democracies.
(…)
“The widely held fear that a Godless citizenry must experience societal
disaster is therefore refuted.”

Nimm das, Hohmann!

[Update: fairerweise muss man darauf hinweisen, dass diese Studie natürlich nicht gerade lupenrein aussieht: “Like religion itself, this study fulfills a spiritual need (the need to diagnose Americans as bible-pounding dummies), but delivers a lot less than it promises.” (reason.com’s Hit&Run). Hit&Run verlinkt praktischerweise auch noch auf einen besonders elaborierten Nazivergleich: God – the Original Fascist]

Posted in Fröhliche Wissenschaft, Kollektivneurose. Comments Off on Gottlose machen’s besser
<span>%d</span> bloggers like this: