Soso

“Die innere Haltung ist häufig Auslöser für Rückenschmerzen: Angst, Frustration oder Wut. (…) Auch Kinder leiden unter diesen Verspannungen, weil sie im Fernsehen und Internet mit Gewaltszenen und pornographischen Szenen konfrontiert werden. (…) Kinder zwischen 10 und 17 Jahren leiden mittlerweile zu 68 Prozent unter einem schmerzenden Rücken” (sueddeutsche.de)

Pornos sind also nicht nur an Amokläufen schuld, sondern auch an Rückenschmerzen bei Kindern. Komisch allerdings, dass man dafür einen “Rückenpapst” befragen muss – dass man vom Masturbieren einen Buckel bekommt, wusste man doch schon (spätestens) 1831, wie man im Band 6 des “Wörterbuchs der medicinischen Wissenschaften” auf S. 438f. nachlesen kann:

“Diese Art der Kyphosis (Spondylarthrolcace nach Rast) zeigt sich gewöhnlich zuerst in der Lebensperiode wo Scropheln sich ausbilden, und ihren nachtheiligen Einfluss auf die Reproduktion des kindlichen Organismus ausüben. Seltner tritt sie im Jünglingsalter auf, und ist dann Folge unterdrückter chronischer Haulausschläge, der Syphilis, der Masturbation, noch seltener Folge örtlicher Verletzung. Bei der Entstehung dieser Krankheit ist der Wirbelkörper in Folge dyskrasischer Entzündung erweicht, kann das Gewicht des Oberköpers nicht gut ertragen, wird durch Druck theilweise resorbirt, sein Stachelfortsatz fangt an eine Ecke zu bilden. Ein dumpfer Schmerz zeigt sich erst bei zunehmender Difformität…” (Google Books)

Huiui. Zum Trost und Gegenmittel vielleicht ein kleines, durchaus politisch gemeintes Protestlied aus dem Jahre 1965, das heute so wahr ist wie damals.

Posted in Kollektivneurose, Politisches. Comments Off on Soso
<span>%d</span> bloggers like this: