Decline of a Nation: Arrrrr, Walkin’ the Plank

Es ist nicht mal 500 Jahre her, da wurde der große Freibeuter Francis Drake noch bei seinen Kapernfahrten gegen die Spanier hochoffiziell von der Königin unterstützt und sogar zum Ritter geschlagen. Laut der deutschen Wikipedia hat Elisabeth (die Erste) höchstselbst mal sein Schiff besucht und dort sogar ihr Strumpfband verloren.
Heutzutage geht man mit Piraten nicht mehr so nett um in Großbritannien. Ein 26-jähriger Netzpirat etwa, der die Seite TV-Links betrieb, wurde am Freitag verhaftet, die Seite wurde vom Netz genommen.
Also, zwickt hams ihn, und dabei hatte dieser Freibeuter der elektromagnetischen Wellen lediglich eine Linksammlung betrieben und nicht etwa selbst Streams gehostet. Das ganze war sozusagen nur eine Schatzkarte, die auf die wirklichen Schatzinseln in den Weltmeeren des Internetz verwies.
Soweit ist es gekommen mit der großen Seefahrernation: im Kampf gegen die Filmindustrie werden nach dem kleinsten Schuss vor dem Bug die Waffen gestreckt. Mit der Einstellung hätte man die spanische Armada damals auch nicht besiegt.

(Bildausschnitt: Philippe-Jacques de Loutherbourg, Untergang der Spanischen Armada, Wikimedia Commons)

Posted in Decline of a Nation, Internetz. Comments Off on Decline of a Nation: Arrrrr, Walkin’ the Plank
<span>%d</span> bloggers like this: