Die fetten Jahre sind vorbei

In Anbetracht der Vorliebe meiner IT für sauteure Feinkostsalate und Parmaschinken ("Des is was ganz was Feins!") und seines Wohnsitzes in einem besseren Viertel der Hansestadt keimt bei mir seit der Lektüre dieses Spiegel-Artikels ein schrecklicher Verdacht…ist seine momentane Friedman-Lektüre etwa nur ein geschicktes Täuschungsmanöver? Ist der Gute in Wirklichkeit ein "Rand-Autonomer", "spaßorientiert mit politischem Hintergrund"? Und: hängt das alles mit der Neueröffnung eines Die Linke/PDS-Büros in der Schellingstraße, gleich bei mir ums Eck, zusammen? Muss da mal in Pullach nachfragen!

Posted in Hamburg, Speis & Trank. Comments Off on Die fetten Jahre sind vorbei
%d bloggers like this: