Haltet den Dieb!

Schon wieder hat der berüchtigte Zeitungsdieb zugeschlagen. Mein Drohbrief hat ihn wider Erwarten nicht eingeschüchtert. In der Waschküche hat er (oder ein anderer Dieb) übrigens auch schon häufiger zugeschlagen: schon mindestens vier Nachbarn wurden (teilweise sogar mehrere) Hosen geklaut. Ich kann, wie erwähnt, jeden verstehen, der den Jeans-Einkauf für eine beschwerliche, unnötige und möglichst lange aufzuschiebende bzw. zu vermeidende Sache hält. Aber wer, bitte, klaut gebrauchte Jeans unterschiedlichster Größen und Marken?

Es kann sich (Achtung, hier nun echte Waschküchenpsychologie) nur um einen psychisch gestörten Kleptomanen handeln! Es mag nun zwar sein, dass die Kleptomanie “unabhängig von Einkommen und Bildungsgrad” ist. Aber eines gibt mir doch zu denken: die ZEIT, die gleichzeitig mit der SZ angeliefert wurde, hat der Dieb verschmäht. Sollte man ihm vielleicht eine “tz” als Köder auslegen, um ihn von anspruchsvolleren Blättern abzulenken? Oder gleich eine BILD? Eins steht fest: ich brauche einen  Profiler!

Posted in Cohu. Comments Off on Haltet den Dieb!
<span>%d</span> bloggers like this: